... Es geht um eine neue, freundliche und positive Annäherung an unsere Hunde. Mehr und mehr über unsere Hunde zu lernen und mit diesem neu gewonnen Wissen Aufgaben positiv zu bewältigen. Bei der Betrachtung von Ursachen, warum Verhaltens- oder Erziehungsprobleme entstehen, ist die ganzheitliche Sicht mein Ziel. Symptome können immer nur ein Wegweiser sein. Bei Problemen die Hundehalter mit Ihren Vierbeinern haben, spielt der Faktor Zeit neben Stress (für beide) in verschiedener Hinsicht eine Rolle. Zum einen braucht Veränderung gewohnter Verhaltensweisen Zeit und Raum. Der Klient entscheidet selbst wann die nächste Übungseinheit erwünscht ist.

Der Hundehalter kann nur bis zu einem gewissen Grad Veränderungen angehen, weil sie oder er sich emotional überfordert fühlt. Jeder kleine Schritt nach dem anderen hat positive Auswirkungen auf das Ganze. Die eigentliche Lösung vollzieht sich in vielen kleinen Schritten. Die Mensch-Hund-Beziehung macht einen großen Teil dieser kleinen Schritte aus! Meine Aufgabe sehe ich darin, praxisnah einen tiefen Einblick in die Bedürfnisse der Hunde zu geben. Eine Basis für mehr Vertrauen, Beharrlichkeit, Geduld und planvolle, positive Lernerfolge zu schaffen. Nur so kann der Halter Probleme rechtzeitig erkennen und sie eigenverantwortlich lösen.
Ergebnis:
Ein glücklicher Hund und ein zufriedener Mensch!